top of page

BENJAMIN KAISER - MILORYAN 07/24


Wo ist das "The MILORYAN-Foto" entstanden und welche Bedeutung hat dieser Ort für dich? Auf dem Balmfluechöpfli. Der Weg von Fallern zum Balmfluechöpfli war meine Trainingsstrecke, als ich mich auf den Jungfrau Marathon vorbereitet hatte. Zudem liebe ich diesen Ort, weil man bei guter Sicht die drei schönsten Gipfel der Schweizer Alpen sieht (Eiger, Mönch und Jungfrau). Leider wurde uns bei der Aufnahme des Fotos dieser beeindruckende Anblick verwehrt.

 





 

Seit Anfang an gehört er zu unserer Milory-Familie und war einer der allerersten Members und ist immer noch regelmässig in unseren Trainings anzutreffen. Er liebt aussergewöhnliche Challenges wie das Bewältigen des Jungfrau-Marathon und nutzt unser Trainings um sich auf solche Herausforderungen vorzubereiten. Er ist eine äusserst angenehme, sympathische, unternehmenslustige und soziale Person. An Events ist er immer dabei wenn er kann. Einfach nur Danke bist du ein Teil von uns Benj!

Wir können dich aus unserem Herzen nicht mehr wegdenken.

Wir haben Ihm den MILORYAN Titel vom Juli 2024 gewidmet und dazu einige Fragen gestellt.

Im untenstehenden Interview erfahrt ihr mehr Privates über Ihn - Viel Spass beim Lesen ;-)

 

Was sind deine Hauptbeschäftigungen neben dem Training? Ich reise sehr gerne und bin auch schon einmal rund um die Welt gereist. Für mich ist es bereichernd neue Orte zu entdecken und Kulturen kennenzulernen. Kochen und Essen ist eine weitere Leidenschaft von mir. Deshalb treibe ich auch Sport, damit ich nicht aufgehe wie ein Ofenküchlein. Draussen in der Natur fühle ich mich wohl beim Joggen, Wandern oder auf dem Bike. Zudem verbringe ich viel Zeit mit Freunden oder Familie und natürlich mit Rosaria. Im Winter findet man mich auf der Skipiste oder auch im Après-Ski. Nebst all dem arbeite ich als Produktmanager.


Was zeichnet dich aus? Was kannst du besonders gut?

Wie gesagt liegt mir das Kochen sehr gut und auch für andere kreative Tätigkeiten wie Zeichnen oder Malen habe ich ein gutes Händchen.

Was bedeutet das Training im Milory für dich?

Für mich ist das Training ein fester Bestandteil um meinen Körper in Form zu halten und zu kräftigen. Nach dem Training bin ich zwar ausgepowert aber immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Es tut einfach gut mit all den tollen Menschen zu trainieren, zu leiden oder einfach «chli dumm schnurre». Auch die Coaches machen einen super Job!

Was weiss fast niemand über dich?

Ich kann Gedankenlesen 😊

Nein Spass, ich gehe gerne mit meiner Freundin Pilze sammeln. Von Frühling bis Herbst findet man mich und Rosaria beim Pilze sammeln im Wald.


Falls du eine Sportart wählen könntest in der du der Beste der Welt sein könntest - Welche wäre dies und weshalb?

Ich wäre gerne ein Skirennfahrer und würde den Weltcup so dominieren wie Odi. Die Skirennfahrer der heutigen Zeit sind extrem athletisch und gehen bei den Rennen meist ans Limit. Der Adrenalinkick ist sicher vorprogrammiert.


Gibt es ein spezielles Highlight in deinem bisherigen Leben?

Meine Weltreise war für mich sicherlich ein Highlight in meinem bisherigen Leben. Aber auch die drei Teilnahmen am Jungfrau Marathon bleiben für immer in meiner Erinnerung.


Welchen Ort oder welche Kultur möchtest du unbedingt sehen und kennenlernen?

Es gibt unglaublich viele schöne Orte auf dieser Erde, welche ich noch sehen möchte. Als Reiseziel würde mir Afrika gefallen, weil ich gerne eine Safari erleben möchte. Kulturell würde mich Japan reizen, da ich die Japaner bei meiner Arbeit als sehr aufrichtige und zuvorkommende Menschen wahrnehme.


Welche Superkraft hättest du am liebsten? Weshalb?

 Ich würde gerne fliegen könne. Man kommt überall schnell hin und ich kann mir vorstellen, dass es ein unglaubliches Gefühl der Freiheit sein muss.


Wie würde dein Lieblings-Workout aussehen? Zu welcher Art Musik sollte dies durchgeführt werden? Und an welchem Datum (falls möglich im Juli) sollen wir dieses WOD einplanen?

Irgend ein Workout mit den Daten vom Jungfrau Marathon.

Kannst du mir etwas zusammenstellen? Meinst du das ist möglich?

 

42,195 km,

1953 Höhenmeter

 

Wenn möglich eher Beinlastig z.B. Box Jumps, Lunges, Wallballs, Box Steps Over, Running, Rudern, Bike etc.

 

z.B 1000m rennen / bike / rudern

42 Box Jumps

42 Wallballs

42 Box Steps Over

953m rennen / bike / rudern

 

z.B. 22. Juli

Herzlichen Dank lieber Benj für deine Offenheit und deine Antworten. Wir sind unglaublich stolz dich als Member bei uns zu haben und schätzen dich enorm. Wir sind überaus glücklich dich bei uns haben zu dürfen - Danke!

83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page